Non-Stop-Ultra

Letzter Lauf vom Hochstift-Cup bei Traumwetter in Ovenhausen

Non-Stop-Ultra zeigte sich mit großem Aufgebot zum Oktoberlauf in Ovenhausen. 23 Läuferinnen und Läufer stellten sich den bergigen Strecken.  Die neongelben T-Shirts leuchteten werbewirksam in der Sonne.
    
Ursula Müller und Josef Hillebrand liefen unter dem Motto: "Je oller umso doller". Schon am Vortag in Warburg waren sie dabei.
In Ovenhausen ging es um die letzten Punkte im Hochstift-Cup. Da der Start an einem Sonntag-Nachmittag erfolgte, konnte Adalbert elf Flüchtlinge nach Ovenhausen mitbringen. Fast alle von ihnen liefen die 5 Kilometer.
    
Fikadu Okbamichael wurde an seinem Geburtstag Gesamtzweiter und konnte damit seinen dritten Platz in der Gesamtwertung des Hochstift-Cups von 222 Cup-Läufern behaupten. 
Christof Siebrecht nutzte die letzte Chance, um die acht Mindestläufe zu erreichen.  Simone Siepler und Josef brauchten auch noch einen langen Lauf für die 20 Kilometer-Serie. Sowie in Ovenhausen wie auch in der Serie hat Simone die W40 gewonnen. Unser Verein konnte sieben Klassensiege erlaufen.
Wie immer ist vor den Start große Aufregung. Man bekommt leider nicht alle Vereinsmitglieder auf ein Bild.