Non-Stop-Ultra

Erfolge beim OWL-Cross in Lüchtringen

Bei den Ostwestfälischen Crossmeisterschaften in Lüchtringen konnten die Läufer und Läuferinnen von Non-Stop-Ultra viele Podiumsplätze erlaufen. Besonders erfolgreich waren die mit dem Orient-Express angereisten Läufer. Bei der kurzen Strecke mussten 2 Runden (2700 Meter) gelaufen werden. Gelaufen wurde auf Waldwegen mit Steigungen und Matschpassagen. Hierbei erreichte Debesay Gebreyonas den 1. Platz in der Klasse M30 (10:13min.), und Fikadu Okbamichael den 1.Platz in der Klasse U23(11:13min.). Damit sind beide ostwestfälische Crossmeister. Doch damit nicht genug. In der Mannschaftswertung konnte Debesay mit Marcus Pott (11:18min.) und Lukas Grüner(11:19min.) auch den 1. Platz (M30) belegen. In der Altersklasse unter 23 Jahren ging der 1. Platz in der Mannschaft an Fikadu, Jalal Mohammadi (12:07min.) und Thierno Diallo (12:19min.). Goythom Berhe kam mit 13:47min. auf den 4. Platz. Simone Siepler wurde in 13:04min. 1. in der Klasse W 45. Adalbert Grüner wurde 2. der Klasse M65 in 15:29min. 
Lukas Grüner lief anschließend auch noch die lange Strecke über 7900m (6 Runden). Er kam nach 36:03min. ins Ziel und wurde 2. in der Klasse M30. 
Bild v.l.n.r.: Marcus Pott(337), Neemu Firas(66), Lukas Grüner, Thierno Diallo(339), Jalal Mohammadi(341), Simone Siepler, Goytom Berhe(338), Fikadu Okbamichael(340) und Debesay Gebreyonas(336)