Non-Stop-Ultra

Zweite Plätze für die Teams beim Warburger Stundenlauf

In diesem Jahr konnte Non-Stop-Ultra beim 27. Warburger Stundenlauf trotz einer Mini-Truppe gute Platzierungen erreichen. So belegten die Neongelben in der Teamwertung der Frauen wie auch der Männer jeweils den zweiten Platz.  
 
Elisabeth, Simone, Fikadu, Ursula, Mohammad, Debesay, Bruder und Reinhard
Die Läufer hatten Glück mit dem Wetter. Es blieb trocken. Mit Simone Siepler und Elisabeth Derksen hatten wir zwei gute Läuferinnen am Start. Da mußte Ursula Müller für eine gute Platzierung in der Mannschaftswertung richtig kämpfen. Aber mit 11058m hat sie das prima gemacht.
  
Das Damen-Team landete diesmal auf Platz 2.
 
Bei den Männern liefen Fikadu Okbamichael und Debesay lange vorn mit. Aber nach 30 Minuten musste Debesay mit Kniebeschwerden austeigen. Auch der Bruder von Fikadu gab nach der Hälfte auf. Es war sein erster Wettkampf in Deutschland.
Reinhard Frischemeier und Adalbert Grüner, beide Läufer in der Altersklasse M65, liefen bis 30 Minuten ein ähnliches Tempo. Dann konnte sich Adalbert ein wenig absetzen. Nach ca. 40 Minuten hatte Elisabeth Adalbert eine Runde abgenommen. Adalbert versuchte an ihr dran zu bleiben, musste sie aber doch ziehen lassen.
Alle Ergebnisse unserer Läufer:
Fikadu         13858m
Simone        13069m
Mohammad  12782m
Elisabeth      12213m
Lisa Siepler  11941m
Claudia        11824m
Adalbert       11749m
Reinhard      11258m
Ursula          11058m
Josef            9795m  (begleitete einen Neuling)